Category Archives: Ziele erreichen

Überforderung, Ziele, Freundschaft, Chef, Überforderung, Komfortzone, anschupsen, Glück, Entscheidungen, Leben

Impuls 164: Per Schubs in die Überforderung

Gezielt in die Überforderung zu gehen, ist toll! Das sage ich euch ja nicht zum ersten Mal. Denn die Formel gilt: Aus der Komfortzone raus, nicht nur einen Minischritt, sondern mit viel Mut direkt in die Überforderung rein – wenn ihr euch das traut, macht ihr euch unendlich stolz. Das habe ich am eigenen Leib erleben dürfen bei meiner #niezuvorgemacht-Reise durch ganz Deutschland.

„Schön und gut, Markus“, sagen mir viele Seminarteilnehmer immer wieder, „aber was ist denn, wenn es nicht um uns selbst geht?“

Ja, was wenn es da wichtige Menschen gibt, Familie, Freunde, Partner, denen ein bisschen Überforderung mal wirklich gut täte? Damit sie etwas Neues lernen, sich mehr zutrauen, über sich hinauswachsen?

Könnt ihr die vielleicht in ihre ganz persönliche Überforderung schubsen? Weiterlesen

Pläne, Kolumbus, Ziel, Mut, Handeln, Amerika,

Impuls 162: Pläne schmieden mit Kolumbus: Euer Weg zum Ziel

Oktober 1492: Christoph Kolumbus erreicht die Neue Welt. Für mich das Paradebeispiel dafür, wie jemand den Mut hatte, seine Pläne umzusetzen.

Kolumbus hat ein Ziel definiert und sich auf die Reise gemacht.

Was ist mit euch? Was ist euer Herzenswunsch, euer Ziel, das ihr angehen wollt? Habt ihr schon angefangen, es in die Tat umzusetzen – oder seid ihr noch dabei, Pläne zu schmieden? Weiterlesen

Impuls 155: #niezuvorgemacht – Deutschland hat mich überrascht

Was macht ein Deutschland-Reisender nach vier Wochen Daueraufregung, vielen Tagen Ungewissheit übers Nachtquartier, 23 besuchten Städten und 1200 zurückgelegten Kilometern?

Ganz klar: Erstmal zwei Wochen Pause. Schwimmbad mit den Kindern, im Garten werkeln, ein Buch lesen. Das habe ich nach der #niezuvorgemacht-Deutschland-Reise echt gebraucht und die Ruhe genossen. Und natürlich habe ich Weiterlesen

Markus Jotzo niezuvorgemacht Abenteuerreise niezuvorgemacht Trampen Betteln

Impuls 153: #niezuvorgemacht – Jeden Tag abhängig von anderen

Vier Wochen ohne Geld. Das sind lange 28 Tage, an denen ich nicht sicher sein kann, ob ich morgens mein geliebtes Müsli bekomme oder wie ich satt werde. Immer wieder Tage, an denen mein Kameramann Fabian und ich bangen, ob wir unter der Brücke schlafen oder irgendwo ein trockenes Nachtquartier finden. Das sind über Tausende von Momenten, an denen ich auf das Wohlwollen anderer angewiesen bin. 

Diese Vorstellung hat mir vor der Reise schlaflose Nächte bereitet.  Weiterlesen

Impuls 143: Kopfsprung ins Unangenehme: Wie Sie große Ziele erreichen

„Morgen, da mache ich es – ganz sicher!“

Das versprechen Sie sich selbst. Ihre Hand winkt gleichzeitig aber müde ab, den Kopf haben Sie gar nicht erst vom Sofa gehoben.

Ja, ich bin bestimmt nicht der Einzige, der ab und zu an Aufschieberitis leidet – vor allem, wenn es um große, neue Projekte geht. Weiterlesen

Impuls 138: Ihnen geht’s schlecht? Ihre Schuld!

Im März titelte der Spiegel: „Die geteilte Nation – Reich wird reicher, arm bleibt arm“. Blödsinn, finde ich. Die Eckdaten der Gesellschaft können statistisch vielleicht so ausgelegt werden – und mit diesem breiten Fokus fällt es dann leicht, die Regierung, die Weltwirtschaft oder die Gesellschaft dafür verantwortlich zu machen. Was das jedoch für den Einzelnen bedeutet, ist eine andere Frage – eine Frage der Verantwortung. Weiterlesen

Impuls 124: Neues Jahr – Neues wagen

Der Chef marschiert ins Konferenzzimmer und peilt zielstrebig den Platz neben der Leinwand an. Alles ist bereit für den Jahresrückblick. Aber irgendetwas ist komisch: Die Kollegen am anderen Ende des Raumes unterdrücken ganz offensichtlich – und sehr erfolglos – einen Kicheranfall. Die beiden Praktikanten blicken betreten zu Boden. Was ist denn nur geschehen?

Etwas Peinliches: Der Chef Weiterlesen

Impuls 121: Nicht kopflos, aber entschieden

Oben in den Bäumen, ein paar Meter über dem Boden, pochende Herzen und das Ziel ist 100 Meter entfernt.

Meine Erinnerungen waren sofort wieder da, als mir gestern die Bilder von unserem Kletterausflug im Oktober in die Hände gefallen sind. Meine Frau und ich waren mit unseren Kindern im Niendorfer Gehege in Hamburg klettern. Und obwohl sie noch nie klettern waren, sind sie von Baum zu Baum geklettert – mein 7-jähriger Sohn ganz alleine und meine 4-jährige Tochter ließ auch ab und zu meine Hand los. Von Schritt zu Schritt verflog ein bisschen mehr Furcht aus ihren Gesichtern und machte Platz für absolute Begeisterung. Da hatte ich bedeutend mehr Angst Weiterlesen

Impuls 120: Mensch ärgere dich nicht zu lang

„Ich bin so blöd: Hätte ich doch den Chef nur um Hilfe gebeten, dann wäre das Projekt nicht in die Hose gegangen.“
„Wenn ich doch nur die Zeit zurückdrehen könnte, dann hätte ich Oma in Hamburg nochmal besucht.“
Wer weiß, vielleicht sagt sich auch Angela Merkel: „Hätte ich doch zu Beginn der Flüchtlingskrise nicht zu viel versprochen.“
Diese oder ähnliche Gedanken kennen Sie sicher auch. Weiterlesen

Impuls 119: Nur gut macht nicht zufrieden

Super Absatzzahlen, beste Marktpräsenz, grandioses Kosten-Nutzen-Verhältnis und dann … Dann bringt das Unternehmen ein neues Produkt auf den Markt, das der alten Produktlinie Konkurrenz macht. Zum Beispiel die Nivea In-Dusch Bodylotion hat die bisherige Body Milk kannibalisiert. Regelmäßig kommt ein neues iPhone auf den Markt, die bisherigen Modelle geraten in den Hintergrund.

Weiterlesen

Impuls 118: Machen Sie’s wie Bully

“Jetzt hörts halt amal auf! Bis einer weint…”

Unvergessen, die vielen chaotisch-lustigen Szenen mit Abahachi, Santa Maria Hombre, Uschi und Häuptling Listiger Lurch. Aber nicht nur der Schuh des Manitu stammt aus der Feder von Michael Bully Herbig. Auch mit Erkan und Stefan, der Bullyparade, Lissi und der Wilde Kaiser und (T)Raumschiff Surprise hat er die Nation zum Lachen gebracht. Damit ist nun Schluss!

Weiterlesen

Impuls 114: Zuwanderung – eine Chance!

In Hamburg begegnete ich einer Flüchtlingsfamilie mit zwei kleinen Kindern. Genau wie meine eigene Familie – nur mit anderer Hautfarbe und anderer Herkunft.

Ich fing an nachzudenken. Wer steckt hinter dieser Familie? Was bewegt diese Menschen dazu, aus ihrem eigenen Land zu fliehen – ihrer Heimat? Sie haben vermutlich viel Leid erlebt. Sie haben sich möglicherweise in ein überfülltes Schlauchboot gesetzt und sind über das Mittelmeer nach Europa gekommen. Unglaublich! Ich kenne niemanden, der das tun würde. Wieso sollte das auch jemand in Deutschland tun?

Weiterlesen

Impuls 113: Im Scheitern ist das Lernen am intensivsten

Ein Genie geht. Lucien Favre, der Trainer von Borussia Mönchengladbach, tritt zurück.
Zunächst führte er die Mannschaft vom letzten Tabellenplatz direkt in die Europa League, dann sogar in die Champions League.
Nun verliert die Mannschaft alle ersten fünf Punktspiele in der neuen Bundesliga-Saison.

Erfolg und Niederlage liegen sehr nah beieinander.

Weiterlesen

Impuls 112: Dienst nach Vorschrift oder stolz wie Oscar?

Mein 7-jähriger Sohn Oscar hatte letzte Woche einen Zahnarzt-Termin.
Er hat bereits sein zweites Loch im Zahn – vielleicht hatte er deswegen so großen Respekt – oder war es sogar Angst? – vor dem Bohrer und der Zahnärztin.

Wann verspürten Sie in den letzten Tagen oder Monaten Unsicherheit, Angst oder Aufregung vor einer neuen Situation?
Und wie bravourös haben Sie Ihre Herausforderung gemeistert?

Weiterlesen

Impuls 107: Papst in Action: Franziskus übt Frontalkritik

Kennen Sie Don Camillo, aus den Schwarz-Weiß-Filmen „Don Camillo und Peppone“ aus den 1950ern? Dieser „Pfaffe“, wie in die Kommunisten im Film nennen, der immer wieder mit gesundem Menschenverstand das herrschende System in Frage stellt und dabei – zum Unmut vieler – viel Positives bewegt?

Wüsst ich’s nicht besser, würd’ ich glauben, dass Papst Franziskus diesen Don Camillo als Vorbild hat.
Don Camillo stellte sich dem Bürgermeister Peppone und seinem Gefolge entgegen. 
Der Papst traut sich sogar das gesamte System des Vatikans zu kritisieren, in dem sich über Jahrzehnte Bequemlichkeit, Vetternwirtschaft und Unbeweglichkeit breit gemacht hat. Weiterlesen

Impuls 104: Ehrgeizige Ziele & Lustgewinn oder lieber Business as usual?

Fragen Sie sich eigentlich auch ab und an, ob Sie genau so noch die nächsten 20 oder 30 Berufsjahre weiter machen wollen?

Im Job und im Privatleben läuft zwar alles super. Sie mögen Ihre Stadt, Ihre Freunde und sogar den Weg zur Arbeit.

Sie sind sehr erfolgreich. Warum also sollten Sie etwas verändern?

 

Weil Ihnen irgendetwas fehlt. Nicht wahr? Sie fragen sich regelmäßig, ob es da noch mehr gibt, oder?

Machen wir uns mal gemeinsam auf die Suche danach.

  Weiterlesen

Impuls 65: Das Wochenende genießen oder Arbeit mit nach Hause nehmen?

Kennen Sie das? Es ist Samstag Abend und Sie arbeiten bereits wieder seit zwei Stunden. Für Sonntag ist auch noch einmal mindestens dieselbe Zeitspanne eingeplant.
Fragen Sie sich auch manchmal, warum mache ich das, statt gemütlich meine Kinder ins Bett zu bringen und den lauen Abend zu genießen? Weiterlesen

Impuls 36: Gute Führung – manchmal auch unbequem

Altbundeskanzler Gerhard Schröder hat es uns vorgemacht. Zielstrebig, unbequem, entschlossen sagte er: “Ich will nicht Kanzlerkandidat werden. Ich will Kanzler sein.” bit.ly/1cUDroL
Als Kanzler dann hat er mit der Agenda 2010 viele SPD-Sympathiesanten unglücklich gemacht. Viele Experten aber sind sich einig: Die Agenda 2010 ist ein Erfolgsbaustein für die heute geringe Arbeitslosigkeit in Deutschland und die beachtlichen Erfolge deutscher Exportwirtschaft. bit.ly/Y9XkfO

Weiterlesen

Impuls 34: Die besten Mitarbeiter akquirieren und halten – 5 Tipps

 

Max Eberl, Sportdirektor von Fußball-Erstligist Borussia Mönchengladbach, weiß, dass zu Gladbach nicht diejenigen Spieler kommen, die am möglichst viel Geld verdienen wollen.
Die finanziellen Mittel sind im Gegensatz zu anderen Vereinen knapper.
Warum wechseln junge, talentierte Spieler trotzdem zur grünen Borussia?  Weiterlesen

Impuls 33: 3 Führungs-Tipps à la Angela Merkel – Was Führungskräfte von der Bundeskanzlerin lernen können

 

Als “Königin von Deutschland” führt Angela Merkel unser Land nun bereits seit acht Jahren. Ihre Arbeit gibt natürlich immer wieder Anlass zu Kritik.
Aber als wiedergewählte Kanzlerin gebührt Frau Merkel auch eine gehörige Portion Respekt.
Schon viele clevere Köpfe wollten Kanzler werden und haben es nicht geschafft.

Weiterlesen

Impuls 32: Langfristiger Erfolg mit Nachfolge-Regelung und Loslassen


 

Bill Marriott hat 49 Jahre lang als CEO die gleichnamige Hotelkette geführt, die er von seinem Vater und Gründer übernommen hat. In dieser Zeit wuchs der Umsatz von 85 Mio US $ auf über 11 Mrd. US $ in 2012. Es liegt also nahe, dass er das Unternehmen an seinen 52-Jährigen Sohn übergibt, der selbst bereits über 30 Jahre in der Firma gearbeitet hat. 

Weiterlesen

Impuls 30: Führungskonflikt mit der Generation Y

 

Ein englisches Sprichwort sagt: “You can’t teach an old dog new tricks.” Stimmt das so? Statistiken besagen jedenfalls, dass mehr als die Hälfte aller Herzinfarktpatienten wieder mit dem Rauchen anfangen, sich wieder ungesund ernähren und sich wieder zu wenig bewegen. Über Jahre lieb gewonnene Gewohnheiten sind einfach schwer zu ändern. bit.ly/19jp5j  Und das, obwohl es um ihr Leben geht!

Weiterlesen

Impuls 27: 2 Goldene Regeln für exzellente Führung

 

Ein Geschäftsführer auf der Betriebsversammlung “Wenn ich auf den Parkplatz gucke, dann verdient Ihr alle viel zu viel.”
Wenn man nicht dabei war, würde man meinen, Strombergs Drehbuch-Autoren haben wieder kreative Bestleistungen erbracht. bit.ly/1cIVleD
Wir alle kennen sie. Diese Chefs, die uns einfach nur “abkotzen” lassen. Sie sind arrogant, vertuschen eigene Fehler, geben die Ideen Anderer für eigene aus und interessieren sich Null für die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter.
Gut, dass uns so etwas nicht jeden Tag passiert.

Dabei geht gute Mitarbeiter-Führung einfach.

Weiterlesen

Impuls 6: Fragen Sie doch mal die besten und nächsten Unternehmensberater: Ihre Mitarbeiter.

Viele Unternehmen und Führungskräfte engagieren externe Berater und Trainer für Tipps,
die sie auch günstiger, schneller und genauer haben können.
Die Antworten Ihrer Mitarbeiter auf die folgenden acht Aussagen
bestimmen einen großen Teil Ihrer Führungsqualitäten.

Weiterlesen