Category Archives: Delegieren

Impuls 187: Delegieren für Fortgeschrittene

Delegieren ist doch wohl einfach, oder?

In vielen Fällen ja: Ihr Mitarbeiter ist motiviert und weiß, dass neue Aufgaben regelmäßig entstehen und auf seinem Schreibtisch landen. Da der Mitarbeiter auch kompetent ist, erledigt er die frisch delegierte Aufgabe prompt und in sehr guter Qualität.

Was aber tun, wenn der Mitarbeiter aus welchen Gründen auch immer wenig bis gar keine Lust verspürt, die neue Aufgabe zu übernehmen?

Weiterlesen

Impuls 186: Loslassen und Fokus für Ihr Team

Mein Buch „Loslassen für Führungskräfte“ wurde zum besten Managementbuch 2013 aus 500 Büchern auserkoren. Toller Erfolg, klar.

ABER: Viele Führungskräfte sprachen insbesondere einen Kritikpunkt an: Delegieren an die Mitarbeiter ist ja super. Aber was, wenn die Mitarbeiter den Schreibtisch auch schon voll haben? 

Weiterlesen

Impuls 128: Ich mach’ das!

„Weißt du was, ich hab die Kundenakquise jetzt komplett an zwei Mitarbeiter delegiert. Auf einmal habe ich richtig viel Zeit, mir Gedanken über die weitere Entwicklung meiner Unternehmensstrategie zu machen.“
“Naja, wart mal ab, bald wird es dich mehr Zeit kosten, hinter deinen beiden Mitarbeitern her zu sein, als dich selbst darum zu kümmern. Die Kundenakquise würde ich keinesfalls aus der Hand geben.“ Weiterlesen

Impuls 125: Ego parken leicht gemacht

Die Entscheidung treibt ihm den Schweiß auf die Stirn. Ihm, dem Chef.

Er hat es getan: Sein Mitarbeiter hatte eine gute Idee zur Umsetzung eines Projekts gehabt und er hat ihm freie Hand gelassen. Nun plagen ihn Zweifel: Ist die Idee wirklich so gut? Was, wenn der Mitarbeiter mit der Sache baden geht? Normalerweise bleibt er als Entscheider für die wichtigsten Schritte der Projekte mit eingebunden. Nun plagen ihn Zweifel, ob er das Richtige getan hat.

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich kann dem Chef nur gratulieren Weiterlesen

Impuls 106: Wer ist Dieter Hecking? Oder: Von Wolfsburg lernen

“Wie heißt der Trainer von Wolfsburg?” frage ich meinen Schwiegervater, als wir am Samstag zusammen das Pokalfinale gucken.

Er weiß es auch nicht. 

Ok, wir sind offensichtlich beide keine Bundesliga-Experten. 

Aber auch nicht Fußball-Interessierte kennen Pep Guardiola oder Jürgen Klopp.

Dieter Hecking ist ein Bundesliga-Trainer der ruhigeren Sorte und trotzdem sehr erfolgreich. 

Ein guter Grund für mich, um zu recherchieren, wie Dieter Hecking seine Truppe führt.

Und was ich finde, zeichnet ein interessantes Bild. 

Im Interview spricht er, selbst wenn er direkt gefragt wird, nicht über sich, sondern über seine Spieler. 

Er ist bodenständig, nimmt sich selbst nicht so wichtig wie die Mannschaft. DIE ZEIT online, Februar 2015:

http://bit.ly/1ESB5Pq.

  Weiterlesen

Impuls 103: „Ich bin ein guter Entrepreneur – aber kein guter Manager“

Das sagt Jeffrey Sprecher, Inhaber diverser international agierender Terminbörsen über sich selbst.
Und genau deshalb hält er sich raus aus dem Tagesgeschäft und zieht lieber die Strippen im Hintergrund. 
http://bit.ly/1R9qYzK
 
Das fasziniert mich.
Und ich wünschte mir, dass sich mehr Manager eine Scheibe davon abschneiden würden. 
Denn je höher man als Führungskraft in der Firmenhierarchie aufsteigt, desto wichtiger wird das Loslassen.
Delegieren lernen

Impuls 96: Universaltalent Winterkorn übt das Delegieren

Martin Winterkorn hat sich den VW-Konzern Untertan gemacht.
Dann hat er das Unternehmen von Erfolg zu Erfolg geführt.
In 2013 schließlich machte der Konzern mehr Gewinn als je ein anderes deutsches Unternehmen zuvor.
Ein Ergebnis, dass natürlich Martin Winterkorn und seiner Arbeit zu verdanken ist.

Doch auch die Leistungsfähigkeit eines Wunderknabens ist begrenzt.
Weiterlesen

Impuls 89: Vertrauen ist gut. 5 Schritte für mehr davon!

Haben Sie schon von dem neuen Königreich in Deutschland gehört?
Ich bin darauf gestoßen, als ich das manager magazin las.
Das Magazin hat Siemens Chef Joe Käser ein Jahr lang über die Schulter geblickt. https://heft.manager-magazin.de/digital/ – MM/2014/11/129945029

Sich ein vertrautes Netzwerk aufzubauen kann man kritisieren.
Man kann es aber auch als schlau bezeichnen.

Weiterlesen

Impuls 56: Vertrauen in Mitarbeiter oder lange Nächte im Büro

Vor einigen Wochen sagte ein Kunde, Inhaber einer erfolgreichen Werbeagentur, zu mir:
“Am liebsten wäre mir, etwa um 10 Uhr zur Arbeit zu kommen, einige Meetings mit meinen Führungskräften abzuhalten und dann um 15 Uhr wieder zu gehen, weil meine Leute alles im Griff haben.”

Momentan sieht es bei ihm eher so aus:  Weiterlesen

Impuls 35: Tod durch Stress und Überarbeiten?

Neulich sitze ich an einem Freitag Nachmittag auf dem Weg nach Hause in der Bahn. Ich bin ganz schön platt, denn mein Training am Vortag dauerte inklusive Team-Event am Abend bis 22 Uhr. Hinter mir telefoniert eine Dame und erzählt ihrem Gesprächspartner: “Mir geht’s gut. Bin nur ein bisschen müde vom Arbeiten.” Dann lese ich, dass in der Schweiz mehrere Manager innerhalb von wenigen Wochen Selbstmord begangen haben. (Die Zeit bit.ly/15m4Qa2)

Weiterlesen

Impuls 32: Langfristiger Erfolg mit Nachfolge-Regelung und Loslassen


 

Bill Marriott hat 49 Jahre lang als CEO die gleichnamige Hotelkette geführt, die er von seinem Vater und Gründer übernommen hat. In dieser Zeit wuchs der Umsatz von 85 Mio US $ auf über 11 Mrd. US $ in 2012. Es liegt also nahe, dass er das Unternehmen an seinen 52-Jährigen Sohn übergibt, der selbst bereits über 30 Jahre in der Firma gearbeitet hat. 

Weiterlesen

Impuls 29: Plötzlich krank – so geht’s trotzdem

In Mainz ging es hoch her in den vergangenen Wochen. Viele Bahn-Mitarbeiter waren krank oder im Urlaub. Die Folgen kennen wir alle aus der Zeitung oder aus eigener leidvoller Erfahrung: Verspätungen, Kundenfrust und Imageverlust für die Deutschen Bahn. bit.ly/16vHl4v
Hätte das sein müssen? Sicher nicht. Die bessere Frage lautet: Weiterlesen

Impuls 26: Gute Führungskräfte denken langfristig – 3 Schritte zum Führungs-Erfolg

Ein Unternehmen wie amazon steht unter Druck, in jedem Quartal exzellente Zahlen abzuliefern, um die Börse zu beeindrucken.
Trotz dieses Drucks denkt Amazon-Gründer Jeff Bezos langfristig.
Der Milliardär investiert immer wieder Millionen-Beträge in langfristige Projekte. Jetzt kauft er die Washington Post, die jährlich 50 Mio Dollar Verluste einfährt. bit.ly/1c4Hb7d

Weiterlesen

Impuls 25: 5 Tipps für strategisch denkende Führungskräfte

Die Zeit textet diese Woche “Steve Jobs hat es versäumt, sich ersetzbar zu machen”
Die Zeit, Nr. 32, 1. August 2013, Seite 19

2013-08-02 14.30.37Das sagt sich so leicht dahin. Ein Genie kann man doch nicht ersetzen, oder?
Genau das ist aber die Aufgabe eines Leaders, der über die eigene Schaffenszeit hinaus denkt.

Weiterlesen

Impuls 21: Von Pep Guardiola lernen

Es ist so praktisch: Am Abend, Wochenende oder auch Urlaub über das Smart-Phone oder Laptop schnell ein paar Mails wegarbeiten.

Viele Führungskräfte schaffen durch die neuen mobilen Möglichkeiten noch mehr Arbeit. Einfach klasse!

Aber: Viele Führungskräfte werden durch die neuen mobilen Möglichkeiten auch noch mehr zum Getriebenen.

 

Weiterlesen

Impuls 18: Google, Führungserfolg durch Strategie

Eric Schmidt ist sozusagen Außenminister von Google. Als Verwaltungsratsvorsitzender und ehemaliger Vorstandsvorsitzender verantwortet er u.a. 30.000 Mitarbeiter weltweit und ein Unternehmen mit 11 Milliarden Dollar Gewinn. Beeindruckend an diesem Mann ist, dass er in seiner Tätigkeit bei Google über 100 Länder bereist hat, um sich mit Märkten, politischen Rahmenbedingungen und Wachstums-Möglichkeiten auseinanderzusetzen. Über 100 Länder! (DIE ZEIT, Nr. 24/2013, Wirtschaft, Seite 24).

 
 
 

Weitblickender Stratege oder Gehetzter?

Impuls 17: Führung, Motivation und Erfolg wie bei Ferrari

Fiat-Führer Sergio Marchionne würde gern Einfluss nehmen auf die Fiat-Tochter Ferrari. Aber er darf nicht. Denn Ferrari ist erfolgreich. Sehr erfolgreich. Die Eigentümer untersagen es dem Fiat Vorstand, obwohl Fiat der Mutterkonzern ist.
Die Eigentümer-Familie Agnelli tut gut daran.
Denn der Erfolg gibt Ferrari recht: In der Automobilbranche ist Ferrari zusammen mit Porsche spitze bei der Umsatzrendite.

Weiterlesen

Impuls 15: “Ich mache Fehler”

Warum wir in Unternehmen mehr Fehlerkultur brauchen

Immer mehr Führungspersönlichkeiten tun es. Sie geben öffentlich zu, einen Fehler begangen zu haben Uli Hoeneß spricht mit “DIE ZEIT” über seine Steuerhinterziehung http://bit.ly/18o0p0o, Unternehmer Ludwig Goertz erklärt im “Hamburger Abendblatt” http://bit.ly/UTkFFz , wie es 2012 zu den ersten Entlassungen in der Firmengeschichte kommen konnte. Hans Neuendorf, Unternehmer und Gründer in der New Economy Blase, vebrannte Millionen, laut der Märzausgabe 2013 von “Impulse”. Welchen Sinn sollte es auch machen die Fehler zu kaschieren, wenn sie sowieso bereits öffentlich bekannt sind.

Wie funktioniert aber der Umgang mit Fehlern in Unternehmen, die keine mediale Aufmerksamkeit haben?

Weiterlesen