Impuls 52: Eiskalte Dusche für Manager

Gestern morgen hängt ein Schild im Fitness-Studio: “Dusche defekt (nur Kaltduschen)”.
Ich denke: “Na wunderbar, ich hasse es zu frieren!”
Dann höre ich auch noch in der Umkleide: “Ich hab’s probiert. Nicht kalt, sondern eiskalt.”
Perfekt!

Also mache ich mir viele warme Gedanken beim Training.
Doch dadurch wurde die Dusche leider auch nicht wärmer.
Sie wissen vielleicht, einer meiner Lieblingssprüche lautet:
“Mitarbeiter lieben es, ins kalte Wasser geschmissen zu werden – im Nachhinein.”

Mein Fazit: Ich hätte lieber warm geduscht, aber die kalte Dusche war schön – im Nachhinein.
Den ganzen Tag über hatte ich viel Energie und fühlte mich wacher als sonst – auf jeden Fall kam es mir so vor.

 

Führungskräftetraining: Unbequeme Führung für Leistung im Team

Nach dieser Erfahrung fiel mir eine These eines Kollegen von vor zwei Wochen wieder ein.
Man solle jeden Tag 30% der Zeit mit Aufgaben verbringen, die anstrengend und unangenehm sind. Dinge, die einen aus der Komfort-Zone treiben.

Was für ein Gedanke!
Klingt doch spannend, sich jeden Tag lang zu machen, um sich daran zu gewöhnen und dann immer neue Herausforderungen zu wuppen.
30% mögen jeden Tag ein wenig viel erscheinen.

Aber auf die Anzahl der Prozente kommt es gar nicht an.
Der Gedanke sich daran zu gewöhnen, täglich aus der Komfort-Zone auszubrechen an sich ist genial!
GEDANKENtanken: bit.ly/1oahC5o

Passt ideal zum Spruch von Dirk Kreuter, der seine Mitarbeiter regelmäßig “wuschig macht”: Er fordert sie immer wieder neu heraus und etabliert eine Kultur, in der es normal ist, auszuprobieren, neue Höhen zu erklimmen, zu scheitern und es wieder zu tun, bis es klappt. http://www.youtube.com/watch?v=K_yHOW0P5Tc

In was für einer Kultur leben Sie in Ihrem Beruf?
Wie gehen Sie Herausforderungen an?
Widerwillig oder freudig wissend, dass Sie hinterher stärker sein werden?

Und wie führen Sie Ihre Mitarbeiter?
Ist Unbequemes und Neuland verpönt oder ist es an der Tagesordnung?
Zugeben, nicht in jedem Job, sind 30% unbequeme Aufgaben möglich.

Mir geht es dabei um das Prinzip:
Wenn wir täglich bewusst unbequeme Tätigkeiten in Angriff nehmen und uns auf “Lernen” polen, dann werden wir erfolgreicher sein und unsere Erfolge auch mehr genießen können.
Wir sind dann bereit für die nächste, noch größere Herausforderung.

Sind Sie bereit?

Übrigens, ich dusche wieder warm. Heute morgen war das Schild weg und die Dusche warm.
Richtig schön warm.
Herrlich!

 

Schreiben Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.