Impuls 45: Schlechte Führungskräfte verschleißen Mitarbeiter um Mitarbeiter

In der neuesten Ausgabe des manager magazins lesen wir es wieder: ein Manager – diesmal aus der Brauerei-Branche – “verschleißt” Mitarbeiter um Mitarbeiter.
Unzufriedene Mitarbeiter verlassen früher oder später Ihren Chef – denn der ist für ihre Zufriedenheit maßgeblich beteiligt.

 

Wie gut waren denn eigentlich Ihre Chefs in den letzten Jahren?
Bei miserablen Chefs bewerben wir uns schneller weg. Bei guten Chefs sind wir nicht nur zufriedener, sondern sind auch produktiver und bleiben auch deutlich länger. bit.ly/1cOLyxB


 

Vorbildliche Führung gebietet Einhalt

Ein befreundeter Geschäftsführer erzählte mir vor wenigen Wochen genau die gleiche Geschichte: Eine seiner Top-Führungskräfte hatte mehrere Mitarbeiter in einem Jahr verschlissen.

 

Wie reagiert dieser Geschäftsführer?
Er nimmt sich seine Top-Führungskraft zur Brust: “Wenn Deine nächste Mitarbeiterin auch nach wenigen Monaten frustriert aufgibt, dann gehst Du, nicht sie.”
So viel Weitblick und Konsequenz legen leider nicht viele Vorgesetzte an den Tag!

Wir hören es immer wieder: Führungskräfte sind top-qualifiziert und fachliche Experten.
Aber:
Zwischenmenschlich sind sie ein Debakel und kosten die Mitarbeiter, die Kollegen und Chefs viel Schweiß, Nerven und Zeit.
Und die Firma kostet es sehr viel Geld.
bit.ly/K5diqA

Erst gestern hörte ich die gleiche Geschichte bei einem meiner Kunden:
Ein Fachexperte führte seine 50 Mitarbeiter mit mittelalterlichen Methoden.
Durch eine Mitarbeiterumfrage kam es ans Tageslicht.
Doch da er fachlich extrem qualifiziert ist und daher auch wertvoll für die Firma, darf er sein Unwesen als Führungskraft weiter treiben: Er führt immer noch, wenn auch deutlich weniger Mitarbeiter. Das kann eine gute Lösung sein – wenn gleichzeitig eine Verhaltens-Veränderung eingefordert und beobachtet wird.

 

Um eins klar zu stellen:
Führung darf, ja muss klar, direkt und in manchen Fällen konfrontierend sein.
Und Führung muss auch fair, respektvoll und wertschätzend sein.


Führungskräftetraining für Sie! 

Wie zufrieden sind Sie eigentlich mit Ihrem Team?
Wollen Sie, dass auch 2015 noch alle zufrieden und motiviert an Bord sind?
Falls ja, dann tun Sie etwas dafür.

Die Verhaltensweisen und Führungs-Techniken, die gute Mitarbeiter schätzen, kennen wir alle.
Die Frage ist, ob wir diese Techniken nur kennen oder ob wir sie auch können.

Und falls Sie unsicher sind, was Ihre Mitarbeiter wünschen, fragen Sie sie doch einfach mal …

Ich wünsche Ihnen eine erfolgreiche Reise in 2014 vom Kennen zum Können!

 

Schreiben Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht Pflichtfelder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.